BSH
Siebdruck Lexikon
Abfallbilanz/ Abfallwirtschaftskonzept

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz schreibt vor, dass Betriebe, die jährlich mehr als 2000 Kilogramm besonders überwachungsbedürftige Abfälle entsorgen, der Behörde auf Verlangen eine Abfallbilanz vorzulegen haben. Die Aufstellung muss neben den Vorjahresmengen aller überwachungsbedürftigen Abfälle auch detaillierte Angaben zum Entsorger und dem Entsorgungsweg enthalten. Zudem muss der Betrieb alle fünf Jahre ein Abfallwirtschaftskonzept erstellen, das die Entwicklung der Abfallmengen prognostiziert und weitere Angaben zur Entsorgungsqualität beinhaltet. Das Abfallwirtschaftskonzept soll die betriebsinternen Maßnahmen zur Vermeidung, Verwertung und Beseitigung der anfallenden Abfälle dokumentieren. Da die Mengendaten aber nur die eine Hälfte der interessanten Abfalldaten darstellen, bietet erst ein Abfallmanagement mit der Verknüpfung der Kosten eine betrieblich interessante Aussage.

 
Status
Autor Torben Thorn
Erstellt 06.08.2010, 16:05
Geändert 14.08.2015, 12:54
Aufrufe 3746
german   english