BSH
Siebdruck Lexikon
Sieb

Umgangssprachlich wird der Begriff „Sieb“ sowohl für den Schablonenträger, als auch für die Siebdruckform verwendet.

Die DIN 16610 beschreibt das Sieb als "Flächengebilde mit gleichartigen Öffnungen in Anordnung".

Siehe auch: Siebgewebe

 
Status
Autor Torben Thorn
Erstellt 08.12.2006, 12:00
Aufrufe 4892
german   english